P & S Vermögenscontrolling – Überblick schaffen

Unser Vermögenscontrolling verschafft Ihnen nicht nur einen transparenten Überblick zur Verteilung des Vermögens, es legt auch die Grundlage für nachhaltige hohe Erträge. Darüber hinaus schätzen unsere Mandanten auch die kontinuierliche Überprüfung der genutzten Anlageformen sowie die Einhaltung von Anlagerichtlinien und Konditionsvereinbarungen.

Die Finanzmarktkrise hat gezeigt, dass Risikostreuung nicht nur auf Ebene der einzelnen Finanzinstrumente sondern auch bereits auf der Ebene der Bankverbindung einsetzen muss. Mandanten unseres Vermögenscontrollings verfügen deshalb meist über diverse Bankverbindungen und/oder verschiedene Vermögensverwalter. Wer in dieser Konstellation den Überblick behalten möchte und sich nicht im tagtäglichen klein-klein der Auszugspost verlieren möchte, sondern klar die Stellschrauben erkennen und auch bedienen möchte, für den ist das P&S Vermögenscontrolling die erste Wahl.

Das P&S Vermögenscontrolling verschafft vermögenden Privatpersonen die Grundlage für ein langfristiges, nachhaltiges und erfolgreiches Vermögensmanagement. Dazu gehören unter anderem folgende Leistungsbausteine:

1Überblick: durch das P&S Vermögenscontrolling erhalten Sie einen Gesamtüberblick über ihr gesamtes liquides Vermögen; insbesondere über die Anlagestruktur, die Risiken und natürlich die Wertentwicklung.

2Kontrolle: durch unser nach einheitlichen Maßstäben vorgenommenes Vermögenscontrolling werden Stärken und Schwächen einzelner Manager und Banken aufgezeigt und eröffnen somit Ansatzpunkte für Korrekturen. Durch eine gezielte Mandatsvergabe kann somit die Rendite des Gesamtvermögens erhöht werden. Weiterhin wird die Einhaltung von Anlagerichtlinien sowie Konditionsvereinbarungen fortlaufend geprüft.

3Professionelles Netzwerk: die P&S Expertise als Vermögensverwalter wird ergänzt um ein Netzwerk von Steuerberatern, Rechtsanwälten und anderen Spezialisten.

Vermögende Privatpersonen, die meist einen unternehmerisch geprägten Background besitzen, können mithilfe unseres Vermögenscontrolling die Grundsätze, die sie aus der Führung ihres Unternehmens kennen, auch auf ihr Privatvermögen anwenden.

 


Überblick: so funktioniert das P&S Vermögenscontrolling

151117-stifungscontrolling-P&S-v2

Eine erste wesentliche Aufgabe des Vermögens Controlling ist es, eine verlässliche Basis zu liefern, auf deren Grundlage man in der Folge Auswertungen vornehmen und Entscheidungen treffen kann. Durch das Aufzeigen der Erfolgsfaktoren können nun die Stärken und Schwächen einzelner Verwalter herausgearbeitet werden.

Das bedeutet:

  • nachhaltige Reduzierung von Kosten, Risiken und der Gefahr einer schlechteren Wertentwicklung
  • nachhaltige Verbesserung von Transparenz, Manager Leistung und Managerkontrolle
  • Ergebnis: mehr Ertrag aus ihrem Vermögen, weniger Risiken und mehr Zeit

 


Weiterführende Informationen

Artikel zum Thema VermögenscontrollingStiftungsWelt, Ausgabe 1-2015