Startseite » Aktuelles / Blog » P&S Vermögensberatungs AG » Notenbanken am Ende ihrer Möglichkeiten – und dann platzt die Blase, Matthias Bohn?

Notenbanken am Ende ihrer Möglichkeiten – und dann platzt die Blase, Matthias Bohn?

Matthias Bohn, Vorstand der P&S Vermögensberatungs AG war für ein Interview zu Gast an der Frankfurter Börse. Mit Andreas Franik redete er über Notenbanken, Momentum-Strategien und auch Isaac Newton war ein Thema.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen
Matthias Bohn zu Gast an der Börse Frankfurt, 24.09.2019

Unser Produkt:
Der P&S Renditefonds

Beim P&S Renditefonds handelt es sich um einen Mischfonds, der auf den Value-Ansatz basiert. Der Fonds eignet sich für alle langfristigen Anleger, seien es Privatanleger, Stiftungen oder Family Offices.

„Ich befürchte, dass die Notenbanken so langsam ans Ende ihrer Möglichkeiten geraten, um spürbare Impulse in die Wirtschaft zu senden.“ Das sagt Vermögensverwalter Matthias Bohn im Gespräch mit Börsenmoderator Andreas Franik.

Auf die letzte Frage, was dann wohl passiert, hat der Finanzexperte eine für viele sicherlich überraschend ehrliche Antwort. Daneben geht es in dem Interview um den Physiker Isaac Newton und Momentum-Strategien an der Börse. Ein spannender Zusammenhang, den der Vorstand der P&S Vermögensberatungs AG im Gespräch – aufgezeichnet an der Börse Frankfurt – ausführlich erläutert.


Weitere Beiträge:

Keinen Beitrag mehr verpassen

Jetzt den P&S Newsletter abonnieren!







    P&S Mediaroom